fbpx

Was wäre, wenn…

Wie lebst du jetzt? Kämpfst du gerade gegen Windmühlen, fühlst dich ausgelaugt und deprimiert oder läuft alles ganz fluffig?

Ich arbeite mit so vielen, tollen Frauen zusammen die ihr Business erfolgreich machen wollen. Spass haben wollen an dem was sie tun und damit unverschämt gut zu verdienen. Das ist eine wirklich sehr persönliche Interpretation. Was bedeutet für dich unverschämt gut verdienen?

Wenn der Erfolg ausbleibt

Arbeiten, sich abmühen, Energie, Zeit und Geld investieren, hoffen und dann – nichts! Genau das erleben so viele Frauen. Scheitern ist ein Tabuthema mit dem niemand hausieren geht. Sie leiden lieber still und hoffen, dass sich mit harter Arbeit das Blatt wendet. Ich höre Sätze wie: „Ich schaffe es einfach nicht“ oder „ich bin total überfordert“ wahlweise auch „ich habe zu wenig Fokus, ich weiss nicht wie Erfolg geht, ich bin zu sensibel um erfolgreich zu sein“.

Mythen über Erfolg

Arbeite hart

Seit wann waren Menschen durch harte Arbeit erfolgreich? Schau einmal genau hin und du erkennst: Fast nie! Hart gearbeitet haben nur diejenigen, die dafür schlecht bezahlt wurden. Sie waren davon so erschöpft, dass sie keine Ideen mehr hatten wirklich gut zu verdienen. Sie hatten keine Lebensfreude mehr und verloren ihren Lebenssinn. Harte Arbeit bedeutete körperlich anstrengende Arbeit. Wie sind heute diejenigen bezahlt die körperlich anstrengende Arbeit verrichten? Immer noch schlecht im Verhältnis zu dem was sie leisten.

Viel zu arbeiten ist etwas ganz anderes als hart zu arbeiten. Arbeitest du viel in einer Umgebung die dir nicht gut tut, mit Menschen die fies sind, fühlt es sich hart an. Auch wenn du einer Arbeit nachgehst, die dir absolut keine Freude macht, weil sie dich nicht erfüllt. Dann fühlt es sich auch hart an, das ist so.

Hart zu arbeiten macht dich nicht erfolgreich. Fühlt sich deine Arbeit hart an, ist es Zeit für dich etwas zu verändern. Denn es raubt dir deine Lebensfreude, deine Energie und die Chance wirklich gut zu verdienen. Du dümpelst nur lustlos vor dich hin und wartest darauf, dass sich etwas ändert. Vergiss es, das funktioniert leider nicht!

Wenn es das Richtige ist, bist du automatisch erfolgreich

Pustekuchen! Dein Business kann für dich so richtig dein Herzensbusiness sein, hast du innere Blockaden auf Erfolg, hindern die dich daran erfolgreich zu sein. Da kannst du den dreifachen Rittberger rückwärts machen, durcharbeiten, Ideen umsetzen und es passiert – nicht viel.

Stellst du fest, dass du dich einsetzt bis zur Erschöpfung, deine anderen Bedürfnisse ausblendest und nur noch für dein Business arbeitest und nichts läuft, schau genau hin! Hol dir externe Unterstützung die dir zu erkennen hilft, was du nicht sehen kannst. Eine fette Blockade hat den berühmten Harry Potter Mantel über sich geworfen um nicht gesehen zu werden. Jedenfalls von dir nicht gesehen zu werden. Denn du hast sie selbst einmal errichtet als Schutzwall. Damals war dieser ok für dich. Heute hindert er dich daran vorwärts zu kommen.

Du musst…. um erfolgreich zu sein

Ja klar, du musst die richtige Mail-Liste haben, Werbung schalten, sichtbar sein, die richtigen Kanäle bedienen, das passende Marketing aufbauen und betreiben, Online-Programme kreieren, mehr Wissen anhäufen und noch vieeel mehr. Doch stimmt das wirklich?

Ok, all das kann dir dabei helfen erfolgreich zu sein. Doch es nützt dir gar nichts, wenn in dir die Überzeugung regiert „ich darf nicht erfolgreich sein“. Weil dann etwas ganz Schlimmes passiert. Weil du irgendwann negative Erlebnisse mit Erfolg hattest oder jemand in deiner Ahnenreihe. Ja, negative Erlebnisse werden bis zu vier Generationen weitervererbt. Inklusive Verhaltensmuster, das dich genau davor bewahrt erfolgreich zu sein. Tja, was denkst du was dir hilft, genau das hinter dir zu lassen, wenn du nicht mal weisst WAS das ist? Dir Unterstützung holen damit du es erkennen kannst!

Was wäre, wenn…

Diese Frage bringt dir Klarheit, wenn du gerade an einem Punkt stehst an dem du nicht weiter kommst. Es ist eine Frage, die wichtig ist. Finde deine Antworten auf „was wäre, wenn…“. Ich gebe dir einige Beispiele aus den Coachings mit meinen Klientinnen, die immer wieder Thema sind.

Darunter hast du drei Fragen dazu, die dich weiterbringen.

  • Was wäre, wenn du unverschämt viel Geld verdienst?
  • Was wäre, wenn dich andere verstehen?
  • Was wäre, wenn du sichtbar bist?
  • Was wäre, wenn du von Kundschaft überrannt wirst?
  • Was wäre, wenn sich das Problem XY in Luft auflöst?
  • Was wäre, wenn du deine Ziele wirklich erreichst?
  • Was wäre, wenn dich dein Mann mehr unterstützt?
  • Was wäre, wenn du mutiger bist?
  • Was wäre, wenn du egoistischer bist?
  • Was wäre, wenn diese Angst nicht mehr da ist?
  • Was wäre, wenn du glücklich bist?
  • Was wäre, wenn du deine Träume lebst?
  • Was wäre, wenn du klar organisiert und strukturiert bist?

Was wäre, wenn du deine klare Positionierung findest?

  1. Wie würde dein Leben dann genau aussehen und sich anfühlen?
  2. Was würde sich verändern?
  3. Was wäre dann das Schlimmste das passieren kann?

Die Angst vor Veränderung

Veränderungen sind immer da. Manchmal nur klein, manchmal richtig, richtig gross.

Gerade Frauen haben sehr viel Angst davor, was sie verlieren könnten, wenn sie mit ihrem Business oder im Business erfolgreich sind. Ganz tief in ihnen sitzt die Angst, dass sie durch diesen Erfolg Unglück erleben. Dass sie anderen schaden, dass sie voll egoistisch werden, dass sie sich zur Rabenmutter entwickeln, dass sich der Mann damit nicht abfinden kann, dass ihre Freunde sie als hochnäsig einstufen, dass es ihnen einfach nicht zusteht.

Frauen haben meistens die Angst davor sich durch die Erfüllung ihrer Wünsche schuldig zu machen und dafür bestraft zu werden. Was wäre für dich das Schlimmste das passieren kann? Was wäre für dich eine fiese Strafe?

Was du glaubst, ist

Das was du von dir und der Welt glaubst, erlebst du. Sehr gut, wenn du dir darüber bewusst bist oder wirst was du glaubst. Das kannst du ansehen und dich fragen ob es wirklich so ist. Sobald du dir über etwas bewusst wirst, kannst du entscheiden was du damit tun willst.

Wir haben unglaublich viele Glaubensmuster über uns und die Welt in uns. Ups, ich habe gerade bemerkt, dass ich die Welt in uns an Stelle um uns geschrieben habe. Doch die Welt in uns stimmt viel mehr. Denn in unseren inneren Bildern, Gedanken und Mustern entsteht die Welt die wir erleben.

Viele davon so harmlos, dass wir sie übersehen. Es sind viele Positive dabei, die dich vorwärts bringen und dann sind die Negativen dabei, die dich ausbremsen.

Dein Leben ist eine Diashow

Du bist wie eine Diashow oder eine Filmvorführung. Auf der Leinwand erscheint nur der Film, der eingelegt ist oder das Dia, das gerade an der Reihe ist. Ok, ich frage mich gerade ob du noch weisst was ein Dia ist. Egal, denn legst du den Film „Spiel mir das Lied vom Tod“ ein, wird der abgespielt und nicht „Pretty woman“. So lange du nicht weisst, dass du den Film wechseln kannst, schaust du dir den falschen Film an.

Ich weiss an dieser Stelle haargenau von was ich schreibe. Ich hatte in meinen Urtiefen den fiesen Satz: „Ich will nicht sichtbar sein“. Pffff, was denkst du wie erfolgreich ich damit war? Du darfst dreimal raten. Bingo, nicht besonders! Im Verhältnis dazu was ich arbeitete und investierte war es direkt unterirdisch! Da half alles Wissen und umsetzen und arbeiten und noch mehr schuften nicht viel. Ich arbeitete also mit einem Coach und siehe da, es kann so einfach sein!

So ist es mit deinem Leben. Du bist so lange im falschen Film gefangen, bis du einen neuen Film auswählst und auf „Start“ drückst.

Schreibe mir und wir vereinbaren zusammen einen kostenlosen und unverbindlichen Gesprächstermin