Jedes Business ist ein H2H Business, ein Mensch zu Mensch Business. Menschen fühlen sich von Menschen angesprochen. Wie kommen Chef und Mitarbeitende bei dir an? Wie präsentiert sich das Unternehmen? Was ist es, das dein Vertrauen aufbaut? Erinnere dich daran, was dich an einem Unternehmen anspricht. Wann bist du bereit etwas zu kaufen, für ein Unternehmen zu arbeiten oder beides überhaupt in Betracht zu ziehen?

Welche Werte sollte ein Unternehmen dem du vertraust haben? Wie sollte das Image eines Unternehmens sein dem du vertraust? Dies sind wichtige Fragen für ein Unternehmen. Denn es ist ein Teil seiner Positionierung am Markt.

Vertrauen ist ein sehr wichtiger Punkt. Durch Werbung und PR wird ein Image von einem Unternehmen und/oder einer Marke aufgebaut. Ein Markenaufbau für ein Unternehmen oder Produkt ist teuer. Wenn du dich selbständig machen willst ist es einfacher, dich als unverwechselbare Marke für dein Business aufzubauen. Dein Personal Brand ist dann zugleich dein Business-Image. Also der Eindruck den du und dein Business nicht nur vermitteln, sondern auch hinterlassen. Ja genau, der bleibende Eindruck nachdem jemand mit dir gearbeitet hat oder von dir Produkte gekauft hat. Einen Eindruck zu vermitteln ist eines. Diesem Bild dann auch zu entsprechen etwas anderes. Durch dein authentisches Personal Brand schaffst du genau das.

“Dein authentisches Personal Brand zeigt allen

wer du bist, wie du bist und für was du stehst.”

Das künstlich erschaffene Personal Brand

Es kommt häufig vor, dass von Agenturen das Personal Brand “erdacht” und umgesetzt wird. Das bedeutet, wenn die Show vorbei ist, fällt dieses Branding zusammen wie ein Soufflé. Weit weg von authentisch, überzeugend und Vertrauen aufbauend. Vor allem, mit einem solchen Brand steht jemand dauernd unter Druck etwas zu entsprechen, das er nicht ist.

Ich selbst habe in PR-Agenturen gearbeitet. Images für Business und Menschen werden erschaffen, kreiert, ausgedacht und dann umgesetzt. Gute Agenturen erkennen, was das Unternehmen und die Menschen ausmacht. Dies ergibt das rundum stimmige, authentische und Vertrauen aufbauende Gesamtimage. Leider geht in Agenturen oft die Begeisterung der eigenen Kreativität durch und es wird etwas erschaffen, das unpassend ist.

“Dein Personal Brand ist für dich als Selbständige der

wichtigste Bestandteil von deinem Marketingkonzept.”

Dein authentisches Personal Brand

Ein Personal Brand ist dein Image. Wie dich die Welt sieht und wahrnimmt (sehen und wahrnehmen soll). Heute ist es auch für Stellensuchende immer wichtiger für sich ein Personal Brand zu haben. Es macht die Suche einfacher, da du weisst was zu dir passt, was du zu bieten hast und wie du dich wo präsentierst.

Du erschaffst von dir ein Bild, welches du der Welt präsentierst. So willst du gesehen werden. So reden die Menschen von dir und über dich, wenn du nicht dabei bist. Das verbinden die Menschen mit dir. Das erinnert Menschen an dich, wenn sie etwas sehen, lesen, hören. Wenn du an dem Punkt angekommen bist, hast du es echt erreicht, dass man dich kennt.

Was vermittelt dein authentisches Personal Brand?

Es beinhaltet auch so ganz einfach wirkende Dinge wie du bist und für was du stehst. Gepflegt, kompetent, fröhlich, offen, vertrauenswürdig, der Businessbereich den du verkörperst, aussergewöhnlich und vieles mehr.

Zeige was dich einzigartig macht

Klar, es gibt sicherlich einige andere Unternehmen/Selbständige, die den fast identischen Bereich an Dienstleistungen und Produkten abdecken wie du und dein Business. Doch was unterscheidet dich als Mensch von allen anderen? Was ist dein unverwechselbarer Mix der nirgendwo sonst erhältlich ist? Was gibt deinen Produkten und Dienstleistungen durch dich als Mensch dieses gewisse Etwas? Wie kannst du dies schon in deinem Design zeigen? Ja klar, dein gesamtes Business-Design sollte genau dies durch Farben, Logos und Bilder vermitteln. Klar, dafür kannst du noch Podcasts, Blogbeiträge und Videos nehmen. Doch auch die, sollten dein authentisches Personal Brand vermitteln.

Mach sichtbar welche Werte dir wichtig sind

Wir alle leben in einem Wertesystem. Welche Werte vermittelst du mit deinem Auftritt? Für welche Werte stehen du und dein Business? Freude, Vertrauen, Qualität, Sicherheit, Frieden, Spass, Unterhaltung. Was ist es? Wenn du dir klar wirst, welche Werte du hast und für was du stehst, kannst du das richtig gut sichtbar machen. Denke daran, es geht dabei um die Erfüllung der Werte für deine Kundinnen und Kunden. Also ist es ein super Vorteil, wenn deine Werte und diejenigen deiner Kundschaft übereinstimmen.

Dein authentischer Kleidungsstil

Dein Wesen, deine Werte, das wofür du stehst, das was dich einzigartig macht, dein Typus, dein Business – all das zeigt sich in deiner Kleidung. Diese sollte deshalb ebenso zu deinem Personal Brand passen wie alles andere auch.

Bist du Macherin, die Elegante, die Flippige, die Entertainerin, die Denkerin, das romantische Girl, die Bodenständige? Das zeigt sich in deinem Kleiderstil und ist auf den ersten Blick erkennbar. Wenn deine Kleidung mit dir nicht übereinstimmt, wirkst du unglaubwürdig. Du wirst als souverän, kompetent und erfolgreich wahrgenommen, wenn du dich mit deinem Kleiderstil gut fühlst.

Wie du dich benimmst

Ja, Anstand gehört dazu! Gutes Benehmen im direkten Kontakt, per Mail, am Telefon oder bei Treffen ist wichtig! Wertschätzung, Anerkennung und Respekt dem Gegenüber ist angebracht. Vom ersten Moment einer Begegnung. Bist du eher ein lockerer und offener Mensch, wirst du dich anders benehmen als ein sehr konservativer Mensch. Auch das muss passen. Doch egal wie locker du drauf bist, Anstand gehört dazu. Die schönste und teuerste Kleidung, das strahlendste Lächeln nützen dir nichts, wenn du weder Anstand noch Stil hast im Umgang mit anderen Menschen. Ach ja, Menschen erkennen den Unterschied von einem echten Lächeln und einem “Kunstlächeln”. Damit punktest du auch nicht.

Mit welchen Menschen du dich umgibst

«Zeig mir mit wem du Umgang hast und ich sage dir wer du bist.» Welche Menschen passen zu dir? Mit wem willst du arbeiten und welche Menschen willst du auf dich aufmerksam machen? Auch das zeigt sich in deinem Personal Brand deutlich. Nach deinem Personal Brand ziehst du Mitarbeitende, andere Unternehmen sowie Kundinnen und Kunden an. Also halte dir vor Augen, dass deine Zielgruppe zu dir als Mensch passt.

Mit welchen Unternehmen du zusammenarbeitest

Durch das erarbeiten von deinem Personal Brand wird dir auch klar, welche Dienstleister zu dir passen. Wer ist eine gute Ergänzung für dich? Mit wem arbeitest du optimal und für alle erfolgreich zusammen? Wer passt in dein Team?

Welche Social-Media-Kanäle du nutzt

Welche Kanäle bevorzugst du und aus welchem Grund? Zwinge dich nicht, auf Kanälen aktiv zu sein, die dir missfallen. Das zeigt sich einfach und ist spürbar. Denn die Kanäle, welche dir zusagen passen zu dir und somit auch zu deinen Zielkunden.

Deine persönliche Positionierung

Also macht es definitiv Sinn, deine persönliche Positionierung als Grundlage für dein Personal Brand zu wählen. Denn darin ist schon fast alles enthalten, dass du für dein Personal Brand sowie deine Business-Positionierung nutzen kannst.

So ist dein Personal Brand authentisch und keine Maskerade. Das wiederum überzeugt und weckt vertrauen. Denn ob man dich beruflich ganz gezielt antrifft oder unverhofft irgendwo – du bist wer du bist und wirst erkannt.

Vor allem fühlst du dich damit richtig glücklich und gut! Das strahlst du aus. Genau das ist es, was Menschen anzieht.

Gutes Gelingen und viel Spass!

Schreibe mir und wir vereinbaren zusammen einen kostenlosen und unverbindlichen Gesprächstermin